Black Forest Mops und Bully Freunde auf dem Frühlingsfest in Oberndorf am Neckar
Black Forest Mops und Bully Freunde auf dem Frühlingsfest in Oberndorf am Neckar

Mops & Bully Rennen

Ich werde immer wieder gefragt, wie läuft ein Mops und Bully Rennen ab?
Es ist ganz einfach erklärt.
Es gibt eine Bahn von ca. 50 m mit Start und Ziel. Jeder Hund wird einzeln gemessen.
Am Start hält jemand den Hund, die heißgeliebte Bezugsperson steht an das Ziel und schreit, springt, winkt, hüpft oder pfeift nach Leibeskräften nach seinem Hund, damit dieser im besten Fall zu ihr rennt. Ist man zu leise, weiß der Hund nicht wohin, steht man am Start (die heißgeliebte Bezugsperson), sieht der Hund keinen Sinn zu jemanden an das Ziel zu rennen, den man nicht so abgöttisch liebt, wie das Frauchen oder Herrchen am Start.
Also ist etwas taktisches Geschick gefragt. ;-)
Am Ziel, kann man mit allem locken, was der Hund liebt. Das größte und orginellste Lockmittel war mal ein kleiner alter Fiat 500 mit laufenden Motor :-D (Link anklicken)
Sollte der Hund partou nicht los laufen wollen, dann schnappt euch den Hund unter den Arm und zeigt eure sportlichen Fähigkeiten. Man kann auch vor dem Hund her rennen, sollte sich aber bewusst sein das der Hund, Frauchen oder Herrchen zu schnell einholt und somit ausgebremst wird. Zudem muss der Besitzer am Ziel ÜBER die Zeitschranke springen. Seit ihr schnell genug und springt hoch genug, dann wählt diese Variante, das Publikum wird es lieben.

Bericht über das große Rennen in Esslingen

Aktuelles

Großes Black Forest Mops und Bully Treffen 15.04.2018 in Oberndorf am Neckar